Ihr Lieben, hier wird bald dicht gemaccht. Danke für eure Treue und vielleicht liest man sich ja bald irgendwo wieder. Grüßle euer Blümchen Ela

Donnerstag, 21. Dezember 2017

„Rosenkranz und Ketten: Erotischer Heimatroman“ von Daisy Swan



Inhalt: Als Mia den feschen Kristopher kennenlernt, ahnt sie nicht, dass er ihre ganze Welt auf den Kopf stellen wird.


Er bringt die Welt des braven Madels stark ins Schwanken und bald ist für die Pfarrjugend-Gruppenleiterin nichts mehr so, wie es war.


Doch kann Mia zwei Leben führen? Und was will Kris, wenn nicht Liebe? (Text © Amazon.de)


Mein Fazit: Nach langer, langer Zeit ist nun endlich wieder ein neues Buch von der Autorin Daisy Swan auf dem Markt. Und ich durfte es lesen. Die Autorin hat es mir zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist davon in keinster Weiße beeinflusst worden.


…zum Cover: Ich weiß nicht so recht ob ich es mag. Schlecht ist es nicht und es passt auch irgendwie zu einem „Heimatroman“. Dennoch, vielleicht hätte man nicht eine solch pinken Rahmen nehmen sollen. Doch das ist meine eigene Meinung dazu.


…zur Geschichte: Es wurde ja auch endlich wieder Zeit für einen neuen Daisy Swan – Roman und wie ich es bisher von ihr gewohnt bin, geht es auch in dem vorliegenden Buch locker flockig zu. Denn genau ihre Art zu schreiben, finde ich einfach nur erfrischend. Sie bleibt ihrem Stil treu und verstrickt sich nicht in irgendwelchen Wortgebilden, um damit vielleicht ein wenig intellektueller zu klingen. Dass hat die Autorin auch gar nicht nötig. 


Doch nun zur Geschichte selbst. Hin und wieder musste ich schmunzeln und kurz überlegen, was sie mit diesem oder auch jenem Wort meint. Da kommt mir dann doch meine bayrischen Wurzeln wieder zugute und ich konnte mir einiges zusammen reimen. Da die Autorin selbst aus Österreich stammt, fliesen eben von dort gebräuchliche Worte mit in ihre Bücher ein. *lach


Ihren Protagonisten hat die Autorin sehr viel Liebe und Leben eingehaucht, so dass man sich gut in diese hineinversetzen kann. Manches Mal ertappte ich mich dabei, wie mir durch den Kopf schoss, genau das könnte ich sein *lach. 


Einen kleinen Wehmutstropfen fand ich dennoch. Das Buch hat etliche hocherotische Passagen. Ja und bei manchen musste ich dann doch ein wenig Schlucken. Waren mir die dann doch ein wenig zu heftig. Dennoch waren diese, so fand ich im nach hinein, passend zum Fortlauf der Geschichte. 


Meine Bewertung:


4,9 Bücher (miniabzug)









Wer mag denn auch mal eine zünftige Liebesgeschichte lesen? Na dann ab zum großen A und viel Gaudi beim Lesen.


Liebe Daisy, endlich durfte ich wieder mal an deinem Kopfkino teilhaben und ich habe es genossen. Danke dir dafür und ich freue mich schon heute auf dein nächstes Buchbaby. Doch lass mich nicht wieder so lange warten *schmunzel.