Ihr Lieben, hier wird bald dicht gemaccht. Danke für eure Treue und vielleicht liest man sich ja bald irgendwo wieder. Grüßle euer Blümchen Ela

Samstag, 7. Oktober 2017

„Waves of Love - Sam & Dean: Haltlos verloren“ von Ava Innings


Inhalt: Sex, Surfen, Hawaii: Der letzte Teil der leidenschaftlich-erotischen Roman-Reihe »Waves of Love« von Ava Innings


Nach dem Tod seines Bruders Russel ist für Dean Reynolds nichts mehr, wie es war. Ihre letzte Begegnung endete in einem gewaltigen Streit, und noch immer hasst ein Teil von Dean Russel. Zugleich kämpft er mit extremen Schuldgefühlen, denn er fühlt sich verantwortlich für Russels Tod und begehrt zudem noch dessen Verlobte Samantha. Aus Erfahrung weiß er allerdings, dass es ein großer Fehler wäre, sich auf Sam einzulassen, denn auf sie ist kein Verlass. Deans Verzweiflung ist grenzenlos, und weder belanglose Affären noch Drogen lindern seinen Schmerz. Als er sich völlig zu verlieren droht, ist ausgerechnet Sam zur Stelle und reicht ihm ihre helfende Hand. Ist es möglich ihr trotz allem zu vertrauen? Und findet Dean einen Weg ihr zu verzeihen?


Dies ist Teil 5 der Reihe. Weitere Teile der »Waves of Love« Reihe: »Sam & Russel: Ganz oder gar nicht«, »Joe: Sog der Leidenschaft«, »Rory: Vermächtnis der Angst« und »Brad: Schatten der Vergangenheit«.


Mein Fazit: Mit dem vorliegenden Band ist damit die wundervolle Wave of Love-Reihe zu Ende, leider. Doch bevor ich meine Eindrücke dazu hier einstelle, erst einmal…

 

…zum Cover…Wie schon die vorherigen, fügt sich auch dieses wieder wundervoll in die Buchreihe mit ein.

 

…zur Geschichte…nach dem ich Band 4, mit einem leichten Heulkrampf, beendet hatte, musste ich doch gleich im vorliegenden Band meinen Taschentücher Vorrat wieder aufstocken. Obwohl mir schon klar war, worauf die Geschichte hinaus läuft, liefen mir dennoch immer wieder die Tränen über mein Gesicht. Die Autorin Ava Innings hat einen so wundervollen und zugleich auch traurigen Abschluss ihrer Buchreihe geschafft. Nein ihr Lieben, so schlimm wird es nicht. Dennoch sind gerade die erklärenden Passagen so traurig, dass ich euch nur raten kann, habt Taschentücher parat. Dann komme ich doch mal direkt zur Geschichte.

 

Nachdem Sams Verlobter, Russel, bei einem Autounfall verstorben ist, muss sie sich erst einmal wieder zu Recht finden. Gerade erst hatte Sam sich auf ihn eingelassen und hat es zugelassen, dass sie geliebt wird und sie liebt. Eigentlich schlug ihr Herz jedoch für den großen Bruder von Russel, für Dean. Doch aufgrund seines Verhaltens, haben die zwei sich entzweit und so wie es scheint, bringt selbst der Tod von Russel die zwei nicht wieder zu einander. Da hilft es auch nicht, dass sich Sam um Russels Zwillingsschwester Joe kümmert.

 

Beim Lesen konnte ich immer wieder abtauchen. Die Autorin Ava Innings hat eine super schöne und einfühlsame Art und Weise ihren Geschichten bzw. ihren Protagonisten Leben einzuhauchen. Es ist ein wundervolles Kopfkino, einfach nur zu empfehlen.

 

Meine Bewertung:

 

5 Bücher


 

 

 

Mein Surfergirl Ava, ich möchte mich, zum wahrscheinlich gefühlten 1000-mal, bei dir für die wundervolle Geschichte bedanken.

 

Wer nun ebenfalls auf die Welle der Liebe aufspringen möchte, der schaut doch einfach mal beim großen A vorbei und dann viel Freude mit dem Buch.