Ihr Lieben, hier wird bald dicht gemaccht. Danke für eure Treue und vielleicht liest man sich ja bald irgendwo wieder. Grüßle euer Blümchen Ela

Sonntag, 3. September 2017

Autorentag mit Lucia Vaughan - Rezension zu „Full of Hope: Schatten der Vergangenheit“








Und damit kommen wir auch schon zu meiner Rezension für Lucias neuestem Buchbaby. Viel Spaß dabei!



 „Full of Hope: Schatten der Vergangenheit“ von Lucia Vaughan


 

Inhalt: »Seine Stimme klingt dunkel und rau und sie passt zu dem Mann, der nur so strotzt vor Sex-Appeal, unterschwelliger Energie und ja, auch vor Aggressivität, die irgendwo unter der muskulösen, gebräunten Oberfläche schwelt.«

 

Hope Kendall hat weiß Gott genug Probleme. Als sie das lukrative Angebot erhält, in einer Realityshow mitzuwirken, kann sie nicht ablehnen, denn so lösen sich zumindest ihre Geldsorgen in Luft auf. Allerdings soll sie die Freundin des Playboys Neil Wyler spielen, der nicht nur als furchtbar arrogant, sondern auch als äußerst schwierig gilt. Mit seinen moosgrünen Augen und einem Körper zum Niederknien wirbelt er ihre Hormone dennoch gehörig durcheinander. Leider kann er Hope nicht ausstehen, und der Vertrag mit SilverStar Entertainment droht zu platzen. Doch Hope will kämpfen: Entschlossen setzt sie alles auf eine Karte – weiß dabei jedoch nicht, dass Neil das schon vor Jahren getan hat. 



*****



Full of Hope ist Liebe, Spannung und erotisches Knistern, gepaart mit einem guten Schuss Drama und spritzigen Dialogen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Die Printversion entspricht 340 Seiten. (Text @ Amazon.de)

 

Mein Fazit: Und hier bringe ich euch nun das neueste Buchbaby der süßen Lucia Vaughan mit. Es ist erst am 15. Juli 2017 erschienen.

 

Zum Cover…ich liebe es einfach. Es ist einfach faszinierend, sexy und ansprechend.

 

Zur Geschichte…das vorliegende Buch habe ich während meines Urlaubes gelesen und wenn ich nicht immer wieder durch wundervolle Wanderungen unterbrochen worden wäre, wäre ich wohl in einem Rutsch damit durch gewesen. Wieder hat mich die Autorin Lucia Vaughan mit ihrer Art zu schreiben total für sich eingenommen. Sehr ansprechend fand ich, dass sie es wieder geschafft hat, ihre Charaktere so realistisch rüber kommen zu lassen und dabei aber nicht in Absurdität verfallen ist. Gerade mit der Protagonistin Hope konnte ich mich zeitweise sehr gut identifizieren. Auch ihr Protagonist Neil ist mir ans Herz gewachsen. *schwärmalarman ‚was für ein sexy Mann‘ *schwärmalarmaus

 

Ich für meinen Teil, kann euch dieses Buch einfach nur empfehlen.

 

Meine Bewertung:

 

5 Bücher

 

 

 

 

Lust darauf? Dann schnell mal zum großen A und viel Spaß bei diesem wundervollen Kopfkino.