Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Samstag, 22. Oktober 2016

„Grey“ von E. L. James



Inhalt: Sehen Sie die Welt von Fifty Shades of Grey auf ganz neue Weise – durch die Augen von Christian Grey. Erzählt in Christians eigenen Worten, erfüllt mit seinen Gedanken, Vorstellungen und Träumen zeigt E L James die Liebesgeschichte, die Millionen von Lesern auf der ganzen Welt in Bann geschlagen hat, aus völlig neuer Perspektive. 


Christian Grey hat in seiner Welt alles perfekt unter Kontrolle. Sein Leben ist geordnet, diszipliniert und völlig leer – bis zu jenem Tag, als Anastasia Steele in sein Büro stürzt. Ihre Gestalt, ihre perfekten Gliedmaßen und ihr weich fallendes braunes Haar stellen sein Leben auf den Kopf. Er versucht, sie zu vergessen und wird stattdessen von einem Sturm der Gefühle erfasst, den er nicht begreift und dem er nicht widerstehen kann. Anders als all die Frauen, die er bisher kannte, scheint die schüchterne, weltfremde Ana direkt in sein Innerstes zu blicken – vorbei an dem erfolgreichen Geschäftsmann, vorbei an Christians luxuriösem Lebensstil und mitten in sein zutiefst verletztes Herz. 


Kann Christian mit Ana an seiner Seite die Schrecken seiner Kindheit überwinden, die ihn noch immer jede Nacht verfolgen? Oder werden seine dunklen Begierden, sein Zwang zur Kontrolle und der Selbsthass, der seine Seele erfüllt, diese junge Frau vertreiben und damit die zerbrechliche Hoffnung auf Erlösung zerstören, die sie ihm bietet?.. (Text © Amazon.de)


Mein Fazit: So, endlich komme ich mal wieder dazu euch eine Rezension hier einzustellen. Ich habe da noch so einige, die geschrieben werden wollen. Fange ich doch einfach gleich mal damit und stelle euch damit nun „Grey“ von E. L. James vor. 


 photo grey_zps3mygc8ts.jpgZum Cover: Wirklich schlicht und einfach gehalten. Es passt einfach nur perfekt.


Zur Geschichte: Wir kennen sie ja schon, denn ich habe sie euch ja schon einmal vorgestellt. Und zwar ist es eben jene aus Band 1 von FSoG, nur das dieses Mal eben nicht Anastasia diese erzählt. Sondern wir nun die Geschichte aus der Sicht von Christian erzählt bekommen. Ob dies nun sein musste, sei einfach mal dahin gestellt. Auch ob das ganze nun nicht nur ein Trick ist, um mehr Geld von den Lesern zu bekommen. Trotzdem möchte ich das Buch vorstellen, denn lesenswert ist es allemal. Es ist deutlich härter geschrieben, ebenso wie Christian ist. Man erfährt nun nicht wirklich was Neues, jedoch bekommt man einen sehr guten Eindruck davon, welche Dämonen Christian so quälen. Ich für meinen Teil fand das Buch gut gelungen.


Meine Bewertung:


5 Bücher







Wer es nun auch einmal lesen möchte, der bekommt es unter anderem beim großen A. Viel Spaß beim Lesen und kommt doch bald mal wieder zu mir.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼