Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Mittwoch, 28. September 2016

„Irische Küsse“ von Annabelle Benn



Inhalt: Dramatisch, romantisch, irisch.
Der Roman ist in sich abgeschlossene und gehört keiner Reihe an. 


Jahrelang passiert nichts in dem idyllischen Örtchen Innisfree an der Westküste Irlands. 


Doch als Maeve nach zehn Jahren in Dublin in ihr Heimatdorf zurückkehrt, steht die Welt plötzlich Kopf. 


Vor kurzem hat dort ein amerikanisches Luxus-Hotel eröffnet, das für viel Unmut unter den Einheimischen sorgt. Anfangs kann Maeve die starke Abneigung nicht verstehen und ist dankbar für das (vermeintlich) fantastische Jobangebot als Masseurin in dem hoteleigenen Luxus-Spa.


Als wäre der Arbeitsplatz nicht wunderbar genug, so sieht ihr charismatischer Chef, der Hotelerbe Clark Abbott, auch noch fantastisch aus. Zudem ist er einfühlsam, zärtlich und ein wahrer Gentleman: Zu schön, um wahr zu sein?


Wahrscheinlich. Denn plötzlich verschwindet er und es geschehen Dinge, die Maeve sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht hätte vorstellen können… (Text  © Amazon.de)


Mein Fazit: Und wieder kam ich in den Genuss ein neues Buch der Autorin Annabelle Benn vorab lesen zu dürfen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei ihr bedanken. Doch fange ich mal mit meinen Eindrücken von vorne an…


…zum Cover: Ein Cover in sehr dezent gehaltenen grau/grün Tönen. Für mich wirkt es jedoch ein wenig farblos, auch wenn das Motiv sehr gut gewählt ist. Eine vielleicht mehr herausragende Farbe wäre schön gewesen. Doch im Großen und Ganzen ein gutes Cover.


…zur Geschichte: Die Protagonistin Maeve kommt in ihren Heimatort zurück, um dort ganz von vorne zu beginnen. Doch das stellt sich etwas schwerer heraus als gedacht. Denn gerade dort kennt jeder jeden und damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Oder nicht?... Die Autorin Annabelle Benn entführt uns hier in eine bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen. Mit den guten und auch bösen Mitmenschen, mit denen sich die Hauptprotagonistin rum quälen muss. Sie hat jedoch diesen Spagat super hinbekommen. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl beim Lesen, es wäre alles an den Haaren herbei gezogen. Und auch hier fließt die Schönheit des Landes, nämlich Irlands, mit ein und sagt mir. Ich sollte doch mal einen Urlaub dort planen, nach dem ich nun schon so einige schöne Romane die dort spielen gelesen habe *lach. Der vorliegende Roman ist gut, schnell und sehr flüssig zu lesen. Ein wunderbarer Zeitvertreib und ein tolles Kopfkino.


Meine Bewertung


5 Bücher







Wer nun ebenfalls Lust auf das Buch bekommen hat, hat seit kurzem nun die Möglichkeit es sich schnell beim großen A zu kaufen. Viel Spaß beim Lesen und bis zum nächsten Mal.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼