Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Dienstag, 23. August 2016

Irish Hearts Blogtour – kulinarisches und musikalisches Irland





Hallo zusammen, heute macht die Irish Hearts Blogtour also bei mir halt und ich habe mir ein kulinarisches und musikalisches Irland für euch gedacht. Aber bevor ich dazu komme, möchte ich euch vorher noch einmal auf die beiden wundervollen Bände dieser Buchreihe der lieben Lita Harris aufmerksam machen. Denn um diese geht es ja im hauptsächlichen bei dieser Tour.




und

Irish Romance: Jack und Fiona – eine Lovestoy (Irish Hearts 2)


Dann will ich doch mal und versuche euch das kulinarische und musikalische Irland ein wenig näher zu bringen.


Bei der Küche Irlands fällt einem wohl spontan Irish Stew ein oder? Ja und wer wäre ich, wenn ich euch nicht einfach mal das Rezept hier aufschreibe.


Irish Stew

Zutaten


800 g
Lammschulter
5 EL
Öl
Zwiebel(n)
1 Zehe/n
Knoblauch
300 g
Möhre(n)
Knollensellerie
1/4 Kopf
Weißkohl
150 g
Lauch
1 Liter
Rinderbrühe
250 g
Kartoffel(n)
1 EL
Petersilie, gehackte
1 Prise(n)
Kümmel
1 Prise(n)
Thymian
 
Muskat
 
Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

 

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Lammfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, Zwiebel in Streifen schneiden, Möhren, Sellerie und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (1 Kartoffel beiseitelegen), Kohl und Lauch grobblättrig schneiden.


In erhitztem Öl das Fleisch anbraten. Zwiebel, zerdrückten Knoblauch und Gemüse ohne die Kartoffeln beigeben, mitschmoren lassen, mit Brühe aufgießen, mit Kümmel, Muskat, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.


1 Stunde bei leichter Hitze kochen lassen. Dann Kartoffelwürfel beigeben und noch eine Viertelstunde weiterkochen lassen. Die beiseitegelegte Kartoffel fein raspeln und kurz vor dem Servieren den Irish Stew damit binden. Mit gehackter Petersilie bestreuen. (Quelle: chefkoche.de



Aber nur daraus besteht die irische Küche nun wirklich nicht. Ich habe mich mal ein klein wenig schlau gemacht und unter anderem diese Informationen für euch gefunden:


Die irische Küche war seit Beginn der Besiedlung vor allem darauf ausgerichtet, die Bewohner ausreichend zu ernähren. Das Nahrungsangebot war nicht sehr reichhaltig. In der Geschichte Irlands kam es mehrfach zu großen Hungersnöten, und die Versorgung der Bevölkerung mit dem Nötigsten war nicht immer gewährleistet. Während der Großen Hungersnot in Irland zwischen 1846 und 1851, die durch Kartoffel-Missernten ausgelöst wurde, starben nach Schätzungen mehr als eine Million Menschen. Die Einwohnerzahl des Landes sank aus diesem Grund um bis zu 25 %. Weitere rund 1,5 Millionen Menschen wanderten aus und versuchten ihr Glück in Kanada, Australien, den USA und den Industriezentren Englands… (wikipedia.de)


Ja und dann haben die Iren da noch was ganz leckeres…das wäre ihr sahniges Bier, eben ihr Guinness. Ich liebe es, gerade diese sahnige Krone ist es, die ihr Bier so berühmt gemacht hat. Aber es gibt auch noch das Kilkenny. Das ist das erste und älteste Bier Irlands. Ebenfalls ein wahrer Genuss.  


Na und dann haben die Iren da auch noch ihren Whiskey.  Dieser  hat eine mindestens ebenso lange Tradition wie der noch berühmtere Scotch. Auch in Irland werden Single Malts gebrannt. Nachgewiesen ist die Whiskey-Herstellung seit dem 13. Jahrhundert.


Nun lasst uns doch mal singen...


Ich habe euch ja noch was Musikalisches versprochen, da fallen mir doch spontan schon mal die  The Dubliners ein. Sie spiele die traditionelle irische Musik, wie man sie dort in den Pubs immer wieder zu hören bekommt. Auch im Bereich Pop und Rock sind da so illustre Interpreten wie z. B. Enya (allen Herr der Ringe-Fans kennen mit Sicherheit ihre Stimme)  und auch Kate Bush. Ja und dann wäre da auch noch, was ja zur Musik dazu gehört, der irische Tanz. Diesen hat vor etlichen Jahren Michael Flatley mit seiner Riverdance-Show auch uns näher gebracht. 


So ihr Lieben, ich denke ich habe euch so einiges zum kulinarischen und musikalischen Irland hier aufgeführt und hoffe, es war ein wenig unterhaltsam und informativ für euch. Vielleicht sind ja für euch ein paar Anregungen dabei gewesen und ihr habt Freude daran gehabt. Denkt daran, die Blogtour geht noch ein wenig weiter, schaut doch einfach mal in den Banner unten rein und ihr wisst, wo sie bereits war bzw. wo sie noch sein wird.



 photo 13923450_1759466804330215_6744762186074720939_o_zpsbvkjra5n.jpg




Und die liebe Lita hat auch noch ganz am Ende etwas für euch. Also bleibt dabei und vielleicht besucht ihr mich ja auch danach noch einmal wieder. Bis dahin wünsche ich euch noch viel Spaß bei dieser Blogtour und jede Menge neuen Stoff für euer aller Kopfkino.



 photo 13934670_1760209280922634_1346014115819506232_n_zpsloz822dr.jpg


Gewinnspiel: Anlässlich der Irish Hearts Blogtour stiftet Lita Harris einen Überraschungsgewinn und zwei kleine Goody-Päckchen. 



Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ganz einfach:




1. Teilt diesen Blogpost mit dem Hashtag ‪#‎IrishHeartsBlogtour‬ öffentlich (wichtig!) auf Facebook.


2. Schenkt Lita Harris Autorenseite ein "Gefällt mir" https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin/


Für jedes #IrishHeartsBlogtour, das auf Facebook angezeigt wird, bekommt ihr einen Los-Punkt. 


Solange die Blogtour läuft, könnt ihr teilen und Los-Punkte sammeln.




Wer die meisten Los-Punkte erreicht gewinnt das Überraschungspaket. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Die beiden Goody-Päckchen gehen an die Plätze 2 und 3. Viel Glück! 



Dieses Spiel steht nicht in Zusammenhang weder mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentare:

  1. gerne auch heute wieder dabei bin und danke für deinen tollen beitrag :-)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ela!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼