Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Dienstag, 5. April 2016

„Dreams – Zauber der Nacht“ von Amanda Frost



Inhalt: Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst – und der großen Liebe. Romantisch & erotisch! 


Diamonds are a girl’s best friend? Von wegen! In Wirklichkeit gibt es nichts, was die Heidelbergerin Sophie mehr verabscheut als Juwelen. Und den Schmuckkonzern ihres Vaters übernehmen? Niemals!
So flüchtet sie kurzerhand in die USA, wo sie die Bekanntschaft des unnahbaren Hotelbesitzers Oliver macht. Dummerweise entspricht die liebenswerte Chaotin jedoch so gar nicht seinem bevorzugten Frauenbild. Mehr als eine heiße Affäre ist daher für ihn nicht drin. Ihr bleibt nur eins übrig: Um Olivers Herz zu erobern, muss sie endlich ihr Leben in den Griff bekommen. 


Eine aufregende Reise durch Amerikas Westen beginnt – geprägt von Spannung und prickelnder Leidenschaft… (Text © Amazon.de)


Mein Fazit: Und endlich bin ich auch dazu gekommen, das neue Buch von meiner Amanda zu lesen. Diese bekam ich, kurz nach der Veröffentlichung, als Taschenbuch, mit Widmung, direkt von ihr. Dafür nochmals ein dickes fettes Dankeschön meine Süße. Doch nun aber zum Buch…


 photo dreams_zpsonv0vsay.jpgDas Cover: wieder einmal eines jener Cover, die für mich treffender nicht sein können. Und das sag ich, die doch stets beton, nicht auf Cover zu schauen *lach. Doch so langsam muss ich doch sagen, dass ich doch genauer hinsehe. Das vorliegende Buchcover besticht mit wundervollen warmen Farben und passt somit hervorragend zum Buchthema. Respekt an den bzw. die DesignerIn.



Die Geschichte: Wieder einmal hat die Autorin Amanda Frost bewiesen, dass sie einfühlsam und spannend eine beginnende Liebesgeschichte zu Papier bringen kann. Sie hat ihren Protagonisten so viel Leben eingehaucht, dass ich stets das Gefühl hatte, diese direkt vor mir zu haben. Wie liebevoll sie die beiden Charaktere beschrieben hat, finde ich wundervoll. Sophies kleine Macken, hat Amanda wirklich süß verpackt wieder gegeben. Hin und wieder musste ich echt schmunzeln und wollte ihrer Protagonistin immer mal wieder ein wenig helfen, damit sie weiter kommt. Auch die Eigenarten ihres Protagonisten Oliver, hat Amanda so super wiedergegeben. Am Anfang hätte ich diesen arroganten Schnösel echt an die Wand klatschen können. Doch im Laufe des Buches, habe ich ihn mehr und mehr verstehen können und lieben gelernt.  Auch hat uns Amanda hier einen kleinen Einblick in die Landschaft, in welcher ihre Geschichte spielt, geboten. Dabei bekam ich richtig Lust, dort mal Urlaub zu machen. Also wer hat mal etwas Geld für mich übrig? Ich will jetzt unbedingt mal nach Arizona *lach.


Meine Bewertung:


5 Bücher

 







Wer nun ebenfalls neugierig auf die Geschichte um Sophie und Oliver geworden ist, der bekommt das Buch unter anderem beim großen A, viel Spaß beim Abtauchen ins Buch.
 

Kommentare:

  1. Das ist eine absolut wundervolle Rezi zu einem bezaubernden Buch :) Hast du toll geschrieben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beara,

      lieben Dank für dein Lob. Wir haben uns ja nun auch auf FB gefunden und unterstützen uns, so gut wir können.

      Grüßle Ela

      Löschen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼