Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Donnerstag, 30. Juli 2015

„Messengers of Destiny 1: Verlorene Prinzessin“ von Jezabel Taylor



Inhalt: Sophie Sturm beginnt ein neues Leben, nach dem sie mit ihrem alten Job so viel Pech hatte, hofft sie nun bei König und Abelt einen Neuanfang. Wenn da nur nicht die verwirrenden Träume wären und zu allem Überfluss nun auch noch ihr neuer Chef, Andreas König, genauso aussieht wie der Mann in ihren Träumen. Er eröffnet ihr sogar noch, dass auch er verwirrende ähnliche Träume von ihr hat…


Mein Fazit: Mit dem vorliegenden Buch habe ich wieder von einer, für mich, neue Autorin, Jezabel Taylor, eine neue buchreihe bekommen. Es handelt sich hier um die Geschichte der Sophie Sturm, die sich selbst als eher unscheinbar und schüchtern betrachtet. Jedoch seit geraumer Zeit wird sie von Träumen geplagt, in denen sie sich im Mittelalter wieder findet und dort ihrem Traummann begegnet. Das dieser sich schließlich als ihr künftiger Chef entpuppt und ebenfalls Träume, in denen Sophie auftaucht, hat, ist schon etwas merkwürdig. Dennoch schreibt die Autorin super spannend und gefühlvoll. Man findet auch einige erotisch angehauchte Elemente, jedoch so dezent gestreut, dass es nicht abdriftet ins Utopische. Auch spielt die Autorin in dem vorliegenden Buch mit vielen Spannungselementen. So hat sie rund um die Geschichte ihrer Protagonistin Sophie noch einen weiteren Strang, als die Liebesgeschichte von Sophie und ihrem Chef Andreas König, gesponnen. Sie lässt noch einen Psychokrimi mit einfließen, dieser ist wichtig für die Geschichte und wie ich finde, sehr effektvoll und spannend eingebaut. 


Meine Bewertung:


5 Bücher







Nun noch ein paar Informationen zur Autorin Jezabel Taylor selbst für euch.




Wer nun Interesse hat, selbst einmal das Buch zu lesen, hat die Möglichkeit dieses unter anderem bei Doermer Knaur oder bei Amazon zu bekommen. Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼