Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Donnerstag, 8. Januar 2015

„Spaziergang am Heiligen Abend“ von Katja Fischer



Inhalt: Noch schnell eine Runde mit dem Hund wollte ich laufen, doch Zeus, mein Kuschelhund, war so fix aus der Tür, dass ich ihn direkt gleich suchen musste und das, wo es doch schon dunkel war. Da musste ich dann durch, doch schnell beschlich mich ein ungutes Gefühl, als wenn, mich jemand verfolgen würde…




Mein Fazit: Und wieder eine Kurzgeschichte der Autorin Katja Fischer, dieses Mal wird es gruselig schön. Katja entführt uns in die dunkle Nacht und alles, was sie dort beschreibt, kann ich komplett nach empfinden. Denn wem ging das nicht auch schon mal so, eine verlassene Strecke im Stock finsteren gelaufen und man bekommt ein beklemmendes Gefühl, als wenn man beobachtet oder gar verfolgt würde. Und so erging es ihrer Protagonistin auch. Sie (in Ichform geschrieben) wollte doch nur eine Runde mit ihrem Hund Zeus laufen, dieser hatte jedoch eine andere Meinung vom Gassi gehen und ging erst mal selbst los. Was jedoch dann passierte, war so spannend, dass ich, wenn ich nicht schon damit aufgehört hätte, am liebsten auf meinen Nägeln gekaut hätte. Spannung pur und dann… war doch tatsächlich, nach einigen Seiten, die Geschichte aus *grummel. Also nein, so geht das echt nicht liebe Katja, daraus musst du unbedingt einen kompletten Roman machen. Den würde ich mir sofort zulegen. Die vorliegende Geschichte würde ich sofort in den Bereich des Horrors und des Thrills einordnen, einfach ein Genuss. Danke für die Möglichkeit, es lesen zu dürfen.




Meine Bewertung:



5 Bücher








Wer nun auch Interesse daran hat, kann es sich bei bookrix holen und viel Spaß beim Lesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼