Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Donnerstag, 15. Januar 2015

"Autoren erzählen..." Lily Konrad

mehr Info's hier
Und schon haben wir mitte Januar und damit heißt es wieder "Autoren erzählen...". Dieses Mal konnte ich die Autorin


Lily Konrad


dafür gewinnen und somit hat erst einmal sie das Wort:





Mein Name ist Lily Konrad – zumindest ist das mein Autorenname – und ich bin am 21. Februar 1959 geboren. Ich wohne in Butzbach (das ist ca. 45 km nördlich von Frankfurt am Main), bin glücklich verheiratet, habe zwei erwachsene Söhne und eine fast erwachsene Tochter.



Ich schreibe seit ich 6 Jahre alt bin. Ebenso lange (mindestens) denke ich mir auch schon gern Geschichten aus. Näheres zu diesem Thema und der Grund, weshalb ich ausgerechnet meinen Großvater dafür verantwortlich mache, findet ihr übrigens auf meiner Homepage www.lily-konrad.de ;) Als Teenager habe ich mir die Wirklichkeit gern in Gedanken bunter gemalt, wenn sie mir zu eintönig erschien. Die Idee, ein Buch zu schreiben spukte daher schon lange in meinem Kopf herum. Aber erst der plötzliche Unfalltod eines nahen Verwandten und lieben Freundes brachte mich dazu, den Plan in die Tat umzusetzen, statt ihn auf die lange Bank zu schieben. Allerdings habe ich lange nur für mich und ein paar „Eingeweihte“ geschrieben. Erst 2013 habe ich meinen ersten Roman („Staub von den Sternen“) veröffentlicht. 2014 folgte die Fortsetzung („Was andere nicht haben“) und mein erster Thriller („1001 Angst“) sowie ein paar Kurzgeschichten. Auch 2015 habe ich schon eine Veröffentlichung vorzuweisen, nämlich zwei Thriller-Episoden in der „Complex West“ Reihe.



Vor Kurzem wurde ich nach meinen persönlichen Vorlieben gefragt. Ich finde diese Frage schwierig zu beantworten.. Das Interessanteste auf dieser Welt sind für mich andere Menschen. Ich liebe intelligente Dialoge, setze mich aber auch gern an belebte Orte und beobachte meine Mitmenschen. Dann wiederum brauche ich Zeit für mich, um meine Eindrücke zu verarbeiten und meine Gedanken zu sortieren. Ich langweile mich schnell, daher finde ich es toll, Neues kennenzulernen. Egal, ob es neue Länder, neue Menschen, neue Gerichte, neue Fähigkeiten … sind. Leben ist Entwicklung ☺



Als Autorin ist es für mich das absolut Größte, wenn ich von meinen Leserinnen Rückmeldung zu meinen Büchern bekomme, und daraus hervorgeht, dass meine Geschichten bei ihnen angekommen sind. Das treibt mir die Freudentränen in die Augen. Jedes Mal wieder.

 

„Staub von den Sternen“ http://www.amazon.de/dp/B00DMLQI0K/  

und 


„Was andere nicht haben“
http://www.amazon.de/dp/B00KRJL4HW/

 
„Staub  von den Sternen“ handelt von vier grundverschiedenen Frauen: Silvia hofft, sich neu zu verlieben. Ulrike träumt von einer eigenen Familie. Nora sucht das sexuelle Abenteuer. Und die besonders hübsche Jenny will ihr Leben genießen. Die Wege dieser Frauen kreuzen sich, als sie mit dem attraktiven Robin zusammentreffen. Für jede der vier hat das weitreichende Folgen – doch die sind so unterschiedlich wie die Frauen selbst.
„Was andere nicht haben“ erzählt die Geschichte weiter, fünf Jahre später und hauptsächlich aus Robins Sicht. Um das Überleben seiner Firma zu sichern, ist er auf die Hilfe der Frauen in seinem Leben angewiesen. Werden sie gemeinsam ihr Ziel erreichen?



 
„1001 Angst“ erzählt die Geschichte der jungen Krankenschwester Lina, die ein ganz normales Leben führen und gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Jonathan eine Familie gründen möchte. Doch dann trifft sie zufällig auf Josef, der in einem Heim aufgewachsen ist und der es gewohnt ist, sich selbst zu beschaffen, was er haben will. Nach dieser Begegnung steht für Josef fest, was er besitzen will: Lina …


~~~


Vielen lieben Dank für diesen kleinen Einblick liebe Lily und ich hoffe, dass wir mit deinem Beitrag auch meine Leser ein wenig auf dich und deine Bücher neugirieg gemacht zu haben. Euch wünsche ich jedenfalls jetzt schon mal viel Spaß beim Lesen von Lily's Büchern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼