Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Samstag, 15. November 2014

"Autoren erzählen..." Janine M. Senkel

http://sonnenblumentraumwelt.blogspot.de/2014/09/autoren-erzahlen.html
Infoklick
Die nächste Runde in meiner Autorenblogaktion und dieses Mal ist es eine Autorin aus meiner Geburtsstadt, wie klasse ist das denn?!? Aber lassen wir sie doch einfach mal selbst erzählen. Und damit kommt...



...Janine M. Senkel zu Wort:





Mein Name ist Janine M. Senkel, ich bin 23, komme aus Nürnberg und schreibe Fantasybücher.


Angefangen habe ich mit – nun, eigentlich habe ich schon immer geschrieben und mir Geschichten ausgedacht. Einige Geschichten haben sich nur in meinem Kopf abgespielt, andere habe ich auch auf Papier gebracht, aber bis auf eine Kurzgeschichte, die ich mit 12 geschrieben habe, ist nie wirklich was Größeres daraus geworden. Ich habe mich dann Gedichten und Songtexten gewidmet, die man übrigens auf meiner Seite http://self-made-lyrics.de.tl findet. Mit diesen Texten habe ich mir all das von der Seele geschrieben, was mir gerade am Herzen lag. Meistens sind sie entstanden, wenn ich mich über etwas in der Arbeit geärgert habe. Vor zwei Jahren dann hatte ich, wie so oft, einige Ideen für Geschichten im Kopf. Inspiriert dazu haben mich  vor allem die Bücher von Nalini Singh, so wie auch Fernsehserien (Moonlight, Supernatural, etc.). Aber hautsächlich wurde ich von Personen aus meinem Umfeld inspiriert, die auch alle in irgendeiner Weise im Buch vorkommen. Ich hatte gerade eine Harry Potter Fanfiction fertig geschrieben (in Englisch), die ich 2007 einmal angefangen hatte (mit einigen Unterbrechungen). Es sind 111 Seiten geworden und ich dachte mir, wenn ich es schaffe auf Englisch schon über 100 Seiten zu schreiben, dann kann ich das auch auf Deutsch. Also, habe ich angefangen, die Geschichte aufzuschreiben. Ich habe es nach jedem Kapitel einer Freundin geschickt, die genauso lesebegeistert ist wie ich – naja, eigentlich sogar noch ein wenig mehr – und auf solche Bücher abfährt. Sie hat mich angetrieben weiterzuschreiben, weil sie mehr lesen wollte und wissen wollte, wie es weitergeht. Ich hatte dann schon über 10 Kapitel, als  sich mein Leben komplett veränderte. Ich lernte meinen jetzigen Mann kennen, wir gingen auf Festivals, Konzerte und Mittelaltermärkte und meine Abschlussprüfung (Ausbildung) stand bevor. Ich hatte keine Zeit und auch nicht genügend Inspiration, um weiterzuschreiben. Meine Freundin hatte öfters mal nachgefragt, was denn mit der Geschichte ist und ich hatte mir immer wieder fest vorgenommen, weiterzuschreiben, aber es ging nicht. Im März war ich dann zusammen mit meinen Freundinnen im Kino und zwar in Vampire Academy. Ich hatte die Bücher zuvor leider nicht gelesen, was ich jetzt zum Glück nachgeholt habe. Ich war von dem Film gefesselt. Vor allem die Szenen zwischen Dimitri und Rose haben mich total berührt, so dass ich plötzlich wieder Lust bekommen habe, mein Buch zu Ende zu schreiben. Da meine Freundin im April Geburtstag hat (sogar am gleichen Tag wie ich), wollte ich es ihr schenken und das gab mir die Motivation es endlich zu beenden. Ich schrieb und schrieb. Jeden Tag mindestens 10 Seiten und in zwei Wochen hatte ich es geschafft. Mit 232 Seiten war mein Werk vollendet und ich hatte mein erstes Buch mit dem Namen „Rabengesang“ geschrieben. Ich loggte mich auf Epubli ein, lud die PDF Datei hoch, sowie das Cover, das ich selbst gestaltet hatte und ließ es drucken. Dabei fiel mir mal wieder ins Auge, dass man die Bücher auch veröffentlichen kann. Ich las es mir genauer durch und dachte mir, warum nicht? Wenn ich schon die Zeit investiert habe und es endlich geschafft habe, eine Geschichte fertigzuschreiben, warum dann nicht gleich veröffentlichen? Ja und so nahm es seinen Lauf. Der zweite Band „Rabenlieder“ ist mittlerweile auch veröffentlicht und es gibt sogar einen Sammelband dieser beiden Teile, „Rabenstimmen“. Die Limited Edition habe ich erst vor kurzem versteigert und den Erlös an SOS Kinderdorf gespendet. Jetzt habe ich mit Band 3 angefangen und danach wird es noch einen vierten Band geben. Damit wäre die Reihe abgeschlossen. Aber ich habe schon so viele neue Ideen, denen ich mich danach widmen werde. Eine Trilogie, zwei Kurzgeschichten und ein Einzelband. Es wird also noch einiges von mir zu lesen geben. Momentan bastele ich auch an Schmuck und Lesezeichen passend zu meiner „Raben…“ Reihe. Man kann das Ganze natürlich auch in Sets erwerben. Bücher + Schmuck + Lesezeichen. Zusätzlich zu den Taschenbuchausgaben (signiert und mit Widmung) gibt es die Ebookversionen dann gratis dazu. Weitere Infos zu mir und meinen Büchern findet ihr auch auf http://jmsenkel-autor.jimdo.com oder auf der offiziellen Seite der „Raben…“ Reihe http://rabengesang-buchreihe.de.tl und natürlich auf Facebook. 



Jetzt bleibt noch die Frage offen, worum es in meinen Büchern geht.
 



http://www.amazon.de/Rabengesang-Janine-Senkel-ebook/dp/B00JUN440K/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1414042827&sr=8-3&keywords=janine+m+senkel
 Band 1 „Rabengesang



Die zwanzigjährige Shania ist eigentlich eine ganz normale junge Frau, bis auf die Tatsache, dass sie eine Hexe mit magischen Fähigkeiten ist. Obwohl sie ihre Fähigkeiten noch nicht einwandfrei beherrscht, wird sie in den von normalen Menschen versteckt in London lebenden Vampiren und Gestaltwandlern sehr geschätzt, da sie mit Hilfe ihrer Kräfte immer wieder Streite der einzelnen Clans schlichtet. Als eines Tages der Anführer des Rabenclans ermordet wird und diese ihre Erzfeinde, die Werwölfe beschuldigen, trifft Shania auf den gefährlichen und mysteriösen Raven, der eine seltsame Anziehungskraft auf die junge Londonerin zu haben scheint. Shania droht durch diesen Fall von einer schrecklichen Vergangenheit eingeholt zu werden, vor der sie nur der geheimnisvolle Rabe retten kann. 



http://www.amazon.de/Rabenlieder-Janine-Senkel-geb-G%C3%BCnther-ebook/dp/B00NM6YE06/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1414042827&sr=8-2&keywords=janine+m+senkel
 Band 2 „Rabenlieder


Saya ist eine junge Vampirin, die es nicht immer leicht hatte. Bevor sie zum Vampir wurde, war sie ein ganz normaler Teenager, der an Jungs dachte, mit Freunden wegging und ab und an die Schule schwänzte. Doch, das ist nun schon ein paar Jahre her. Sie ist jetzt ein Vampir, hat tolle übernatürliche Freunde und verbringt heiße Nächte mit dem Werraben Kris. Doch dann passiert etwas, was Sayas Glück erschüttert und auch ihre Vergangenheit droht, sie einzuholen. Doch als sie dem kleinen Jungen namens Eric begegnet, der ein ähnliches Schicksal durchmacht, wie Saya es vor einigen Jahren erlebt hatte, ist sie entschlossen ihm zu helfen und tüftelt mit ihren Freundinnen, Shania, Shina und Aniola einen Plan aus, der Grausamkeit ein für alle Mal ein Ende zu bereiten. Wird Kris ihr dabei helfen? Wie wird es mit den beiden weitergehen? Und was wird aus dem jungen Eric? 

 

Hier noch ein kleiner Ausschnitt aus „Rabenlieder“:



Ein schrilles Klingeln und hämmerndes Klopfen riss Saya aus dem Schlaf. Sie sah auf die Uhr und bemerkte, dass die Sonne gerade untergegangen sein musste. So früh in der Nacht schon Besuch? Wer konnte das bloß sein? Hoffentlich war nichts Schlimmes passiert! Mit einem Satz war sie auf den Beinen, warf sich einen Morgenmantel über, schlüpfte in die Schuhe, die so auf dem Boden herumlagen und huschte die Kellertreppe hinauf Richtung Haustür. Noch immer klopfte jemand gegen die Tür. »Ist ja gut, ich bin ja schon da!« Kaum hatte sie diesen Satz beendet, riss sie auch schon die Haustür auf. Davor stand eine junge Frau mit langem rotem Haar, das ihr geschmeidig in den Nacken fiel. Auf der rechten Seite hatte sie es hinter ihr Ohr gekämmt. Erschrocken darüber, dass die Tür plötzlich aufging, stand sie wie erstarrt da, ihre rechte Hand noch geballt nach oben, als wollte sie erneut klopfen. »Rebecca!« Verdutzt starrte Saya die Rothaarige an. »Was machst du hier?«


~~~


Damit sage ich Janine ganz lieb Danke für ihren tollen Einblick in ihre Werke und wie sie zum Schreiben kam.

Kommentare:

  1. Hui, schon wieder so eine spannende Vorstellung

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Poly,

      freut mich sehr, dass dir diese Aktion bei mir gefällt und vielleicht entdeckst du dadurch ja neue Autoren für dich.

      Grüßle das Blümchen Ela

      Löschen

Ich sag schon mal ganz lieb Danke für euren Kommentare.

Grüßle Ela das Sonnenblümchen ☼