Das Blümchen wünscht euch allen viel Spaß hier auf ihrem Blog!

Mittwoch, 17. Mai 2017

„Miami Millionaires Club – Noah“ von Ava Innings



Inhalt: *** dominant, von den eigenen Dämonen beherrscht und verliebt in die Freundin seines besten Freundes ***



Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus – reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein. Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet. Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders… (Text © Amazon.de)

 

Mein Fazit: Und wieder habe ich einen der Millionärs-Club-Boys (es gibt da so einige und viele davon sind noch auf meiner Leseliste) kennenlernen dürfen. Doch erst einmal…

 

 photo 51gizszECIL._SY346__zpsigynlzra.jpg…zum Cover…Wieder ein wundervolles und super passendes Cover, welches sich super in die Reihe einfügt. Ich liebe es einfach .

 

 

Und nun zur Geschichte…Das vorliegende Buch, welches ein Minitaschenbuch ist, genau wie alle anderen Bücher dieser Reihe auch, wurde von der Autorin Ava Innings geschrieben. Und so wie es bisher immer war, ich liebe ihre Art zu erzählen. Sorry, aber ich glaube ich bin ein Fangirl von Ava . Doch kommen wir zur Geschichte bzw. dem Protagonisten/den Protagonisten.

 

Da ist Noah Kennedy, Anwalt und ein absoluter Hingucker, doch geplagt von seinen inneren Dämonen. Gibt er sich doch die Schuld dafür, dass seine Schwester vor seinen Augen erschossen wurde. Und dann, eine alte Bekannte, die Sängerin Reagan, die jedoch schwer verliebt ist in seinen Freund Finn. Beide müssen sich über ihre Gefühle einig werden und dabei so manche Hürde überwinden. Gespiekt mit viel Gefühl und der richtigen Portion Erotik, ein wahrer Lesegenuss.

 

Die Autorin Ava Innings hat mich mit diesem Buch sofort wieder total gefangen genommen. Es war für mich sehr schwer, dass Buch wegzulegen.

 

Ich habe hier eine Leseprobe bei Amazon gefunden und die möchte ich euch nicht vorenthalten:

 

„Er wartete, bis Glenda die Tür geschlossen hatte, ehe er Reagan in seine Arme schloss.

Es war, als hätte ihr Körper die Berührung herbeigesehnt und nur darauf gewartet, sich – dicht an dem seinen – endlich entspannen zu können. Daher ließ Reagan einen Augenblick lang diese Nähe zu, ehe sie sich von ihm löste. Sie öffnete den Mund, um es hinter sich zu bringen – vorher hätte sie sowieso keine Ruhe, doch Noah sagte: »Du gehst zu ihm zurück.« Seine Stimme klang ganz sachlich und nüchtern. Reagan nickte und ihr kamen die Tränen, weil sich ein Teil von ihr irrationaler Weise wünschte, er würde sie bitten, das nicht zu tun und stattdessen bei ihm zu bleiben. Reagan hatte keine Ahnung, woher dieses Bedürfnis kam. In diesem Moment war sie sich so fremd wie noch nie zuvor in ihrem Leben, denn sie verstand sich selbst nicht mehr.


Noah nahm ihr Gesicht in seine Hände. Mit den Daumen wischte er die Tränen, die ihr über die Wangen liefen, fort. Reagan schluchzte laut auf und weinte nur noch heftiger, weil es so guttat, wieder bei ihm zu sein und von ihm berührt zu werden. Noah schien es ebenso zu gehen, denn er senkte seine Stirn gegen ihre. »Es ist okay«, murmelte er und küsste sie vorsichtig. Für Reagan war es, als hätte er einen Schalter umgelegt, als seine Lippen die ihren behutsam liebkosten. Sehnsüchtig drängte sie sich gegen ihn. Ein Teil von ihr verurteilte dieses Verhalten, doch der andere war einfach nur froh, dass Noah so verständnisvoll reagierte. Sie hatte solche Angst gehabt, dass er ihr böse sein würde, doch das war er nicht. Erneut begann sie, zu weinen.


»Es tut mir so leid«, wisperte sie, weil das schlechte Gewissen ihr beinahe die Stimme raubte.


»Dafür gibt es keinen Grund. Ich wusste es von Anfang an.«


»Dann wusstest du mehr als ich.«


»Gewöhn dich dran. Ich weiß immer mehr als du. Liegt daran, dass ich so viel älter und weiser bin«, neckte er sie, ehe er ihre Unterlippe zwischen seine Zähne nahm und sanft hineinbiss. »Ein letztes Mal noch«, bat er, nachdem er von ihrem Mund abgelassen hatte.

Er sah ihr tief in die Augen. Reagans Kehle war wie zugeschnürt, ob vor Kummer oder Erregung, wusste sie nicht. Sie schaffte es lediglich, knapp zu nicken, doch mehr Ermutigung brauchte Noah auch nicht, um wie ein Sturm über sie hereinzubrechen.“

 

Meine Bewertung:

 

5 Bücher

 

 

 

 

 

Und, hier sind doch bestimmt noch mehr Freunde erotischer Liebesroman und Fans der Autorin Ava Innings. Dann schaut doch einfach mal schnell beim großen A vorbei und holt euch ebenfalls das wundervolle Buch. Viel Freude dann beim Lesen und dir, meine Süße, vielen, vielen Dank für das wundervolle Kopf Kino, welches du uns Lesern damit wieder geschenkt hast.

 

Montag, 15. Mai 2017

„Vier Brüder: Tian“ von Ruby M. Nicholson



Inhalt: Sie will sich nicht in ihn verlieben – aber es passiert sofort.


Er darf sich nicht verlieben – aber er hat keine Wahl.


So hatte sich Sky Walker ihren Neustart sicher nicht vorgestellt. Direkt bei ihrer Ankunft im Ferienparadies Zakynthos lernt sie Tian Keys kennen.


Für den Barmann, der das Leben und die Frauen genießt, kommen Beziehungen nicht infrage. Trotzdem schafft er es viel zu schnell, sich in ihr Herz zu schleichen.
Aber würde sich jemand wie er jemals auf eine Frau wie Sky einlassen? Und selbst wenn, könnte sie über ihren Schatten springen und ihm vertrauen?


Und was passiert, wenn plötzlich das Schicksal in das Leben der beiden eingreift und nichts mehr ist wie vorher?


Printausgabe: 220 Seiten, ca. 41.000 Wörter


Dieses Buch ist Teil einer Reihe, jedes Buch geschrieben von einer anderen Autorin.
Trotzdem kann Tian unabhängig als eigene Geschichte gelesen werden.


Die anderen Bücher der Reihe:


4 Brüder – Brenden“ von Ani Briska 

4 Brüder – Aiden“ von  Rose Bloom 

4 Brüder – George“ von  Natalie Schauer 

„4 Brüder – Tian“ von Ruby M. Nicholson

„4 Brüder - Abschluss der Reihe“  Datum noch unbekannt


Mein Fazit: Das vorliegende Buch bekam ich als Rezensionsexemplar direkt von der Autorin Ruby M. Nicholson. Meine Rezension ist davon jedoch in keinster Weise beeinflusst.


 photo 41zwzwus0JL_zpsx5gqkb0y.jpgZum Cover… Es fügt sich wundervoll zu den bisherigen drei Covern dieser Buchreihe mit ein. Sehr dezent und wunderschön.


Zur Geschichte…Da ich die drei Vorgänger dieser Buchreihe noch nicht kannte (dies werde ich aber nachholen), konnte ich total unvoreingenommen an den Band der Autorin Ruby M. Nicholson gehen. Und was soll ich sagen? Der Kleine der vier Brüder hat mich total für sich eingenommen. Am Anfang des Buches wird kurz erwähnt, wer er und seine Brüder sind und was genau passiert ist, weshalb sie in alle Winde verstreut sind. Dies passt wundervoll, denn damit muss man nun nicht zwangsläufig die Vorläufer Bände gelesen haben und kommt sehr gut mit der Geschichte mit. Ich durfte ja nun schon einige tolle Bücher meiner Ruby lesen und wieder hat sie mich von Anfang an gefesselt. Ich habe das vorliegende Buch (fast) in einem Rutsch gelesen. Sie hat es wieder geschafft, ihren Protagonisten Tian und Sky gefühlvoll Leben einzuhauchen. Was mich am Meisten fasziniert hat, wie schön sie auf die jeweilige Lebensgeschichte der Beiden eingegangen ist und dabei nicht ins Kitschige abgedriftet ist. 


Ich kann dieses Buch nur empfehlen, es ist komplett unabhängig von den anderen Bänden lesbar. Eine in sich abgeschlossene Geschichte.


Liebe Ruby, vielen lieben Dank für dieses wundervolle Kopf Kino.


Meine Bewertung:


5 Bücher







Wer nun ebenfalls die Geschichte um Tian und Sky lesen möchte, der schaut doch einfach schnell beim großen A vorbei und viel Spaß dabei.
 

Samstag, 6. Mai 2017

Das Blümchen fragt sich: Gewinnspiele – ja oder nein



Seit geraumer Zeit bemerke ich ein wirklich merkwürdiges Phänomen. Immer weniger nehmen an Buch-Gewinnspielen auf Blogs und/oder Facebook-Seiten teil. 


Woran liegt das?


Ich wüsste nun wirklich sehr gerne woran das liegt. Gibt es zu viele Gewinnspiele im Netz (oder auch bei mir auf meinem Blog)? Mag niemand mehr etwas gewinnen? Oder woran liegt es, dass so wenige sich daran beteiligen? Vielleicht mag mir ja irgendwer kurz seine Meinung dazu sagen.


Ich bin auf eure Kommentar super gespannt, also nur keine Scheu. Lasst uns doch mal eine Diskussion dazu hier aufbauen.


Grüßle eure Ela